Imperium USA! Was macht die USA zu einem Imperium?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Imperium USA! Was macht die USA zu einem Imperium?

Beitrag von der crazy doc am Do Sep 03, 2015 2:39 pm

Привет,
Herr Ganser hat an verschiedenen Stellen sehr gut und ausführlich zum Thema Imperium USA referiert. Vieles von dem möchte ich einfach mal aufgreifen und mal sehen, was so ist.
Sind die USA ein Imperium? Was zeichnet denn ein Imperium aus?
Da wäre zunächst einmal die Währung. Der Dollar ist die Weltreservewährung schlechthin und überhaupt. Egal wo, mit US$ kann ich fast grundsätzlich immer bezahlen. Es ist nicht der Yuan, nicht der Euro, nicht der Rubel, ….. , nein, es ist der US$! Die BRICS versuchen grade ein alternatives System zu etablieren, aber das wird den US$ auf ziemlich lange Zeit nicht ablösen. Und auch wenn der US$ immer wieder wegen amerikanischer Notwendigkeiten abgewertet wird, er ist und bleibt die Weltreservewährung.
Dann ist da der größte Wirtschaftsraum der Welt. Die US-Wirtschaft ist simpel und einfach der größte Wirtschaftsraum der Welt und alle machen Geschäfte mit ihm. Auch da bilden die BRICS grade eine noch sehr kleine Alternative, die aber nach Schätzungen bis min. 2050 keine ernste Konkurrenz sein wird. Wer etwas gegen Amerika unternimmt muss damit rechnen aus diesem Wirtschaftsraum ausgeschlossen zu werden, ….. , und wer will denn das schon? Klar China ist die Nummer Zwei und China in den BRICS wird mal richtige Konkurrenz, ….. , ist aber Zukunftsmusik und davor haben die Amis noch den einen oder anderen Wirtschaftskrieg mit eben dieser Konkurrenz. Also wird auf absehbare Zeit der amerikanische Wirtschaftsraum der größte der Welt bleiben.
Als nächstes ist da die größte Militärstreitmacht der Welt und die haben die Amis unbenommen. Amerika ist das erste Land in der Menschheitsgeschichte das alle Weltmeere beherrscht. Sie besitzen als einzige Macht der Welt die meisten Flugzeugträger, zehn an der Zahl. Das ist ein enormer strategischer Vorteil, weil es die USA praktisch konventionell militärisch nicht angreifbar macht. Darüber hinaus ist Amerika die Atomstreitmacht, die grade die Kleinigkeit von 1.000.000.000.000 US$ in die Erneuerung der Atomwaffen steckt. Aber auch an konventionellen Waffen sind die USA nicht so schlecht bestückt. Auch wenn die Kritiken über die neuen US-Bomber und Jäger überwiegend negativ ausfallen sind das erstmal viele! Die Militärstrategien der Amis sehen ja auch keine direkten Konflikte mehr vor, sondern Stellvertreterkriege, was ja die Ressourcen massiv erhöht.
Hier hört Herr Ganser in seiner Aufzählung dessen, was die USA zu einem Imperium macht auf. Ich würde gerne einige Punkte, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, ergänzen.
Da fällt noch die Beherrschung des Nahrungsmittelsektors auf. Angefangen von Monsanto und Co. bis hin zu Burger King und Mc Donalds haben amerikanische Konzerne unsere Ernährung immer mehr verändert und damit lokale Ernährungsgewohnheiten zum Teil massiv verdrängt oder sogar ausgelöscht. Dazu gehört natürlich auch die Beherrschung der Ressourcen Böden und Wasser und auch da sind die Amis weltweit massiv auf dem Vormarsch.
Ganz wichtig finde ich den Aspekt der kulturellen Einnahme. Ohne dass wir es merken ist die amerikanische Kultur so deutlich auf dem Vormarsch, dass wir den Untergang unserer eigenen, teils sehr alten Kultur kaum bemerken. Jede Kultur mischt sich mit anderen und in Russland ist das Бутерброд spätestens seit dem ersten Weltkrieg bekannt und übernommen. Aber die schleichende, massiv zunehmende Übernahme amerikanischer Kultur nimmt Formen an, die deutlich über das hinausgehen. Als ein Beispiel übernehmen wir zunehmend ganze Bräuche, die in dieser Art bei uns bis dahin nicht gepflegt wurden (Halloween, Weihnachtsmann und ähnliche mehr). Und in der alltäglichen Praxis sind unsere Medien den amerikanischen so ähnlich geworden, dass Unterschiede nicht mehr auffallen. Eigentlich egal wo man hinguckt, Kleidung, Mobilität, Musik, bildende Künste, schulische Inhalte, …….. , egal, die Amis sind überall auf dem Vormarsch.
Weiter ist da der Expansionsdrang. Alle bisherigen Imperien der Menschheitsgeschichte hatten den Drang zur Expansion. Das wird man den USA vernünftiger Weise nicht absprechen wollen. Wie viele Kriege haben die Amis geführt um anderen Ländern ihre Demokratie aufzunötigen (Jedenfalls sagen sie das!)? Beinahe jeder von den USA geführte Krieg wird doch damit gerechtfertigt und zwar unabhängig ob in diesen Ländern und Kulturen eine solche überhaupt etabliert werden kann.
In der Summe kann erstmal wertfrei sagen das sind Dinge, die ein Imperium ausmachen, auf die sich jedes bisher in der Menschheitsgeschichte existierende Imperium gestützt hat. Ein Imperium hat nicht die Verpflichtung Menschenverachtend zu sein. Gegenbeispiele lassen sich nur nicht finden.
Wenn man sich unter den Aspekten des hier geschilderten die amerikanische Politik ansieht wird klar, es ist eine auf Expansion ausgelegte imperiale Politik, …… , na eben die Politik eines Imperiums.
До встречи из сумасшедшего доктора!  sunny
avatar
der crazy doc

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 23.05.14
Alter : 52
Ort : Hagen

http://www.urbexmerlin.de

Nach oben Nach unten

TPP, CETA, TTIP, TISA und die WTO

Beitrag von der crazy doc am Mo Okt 26, 2015 6:05 pm

Привет,
ich hab ne Weile überlegt wohin ich dieses Kapitel packen soll, ….. , aber es gehört zum Imperium USA und ist am Besten dort subsumiert, … , auch wenn das Krieg und damit Teil des WW III ist.
Die WTO (World Trade Organisation) gibt es seit 1994. Mit dem Jahr 1995 haben die die Arbeit aufgenommen. Es gibt und gibt viel  Kritik an der WTO. Arbeitnehmerrechte würden ausgehöhlt, Umweltschutz spiele keine Rolle, es sei eine Interessenvertretung der Lobbyisten und Konzerne, usw. usf.. Das haben wir doch alles schon mal gehört, ….. , genau, ….. , das ist aktuell die Kritik an TPP, CETA, TTIP und TISA. Es gibt einen ‚kleinen’ Unterschied. TPP, CETA, TTIP und TISA werden außerhalb der WTO verhandelt! Anders: Das Imperium sichert sich mit diesen Abkommen grade außerhalb der in der Kritik stehenden WTO die Märkte der Welt. Innerhalb der WTO laufen ca. 90% des weltweiten Handels, ….. , das Volumen innerhalb der genannten neuen Abkommen kommt dem ziemlich nahe, ….. , nur mit wesentlich mehr Vorteilen für das Imperium als es unter dem Dach der WTO möglich gewesen wäre. Na wenn das mal keine imperiale Handelspolitik ist, was dann? Komisch, das ich bisher kaum etwas von diesen Aspekten dieser Abkommen gehört oder gelesen habe. Naja, ….. , alle sehen die Vor- und Nachteile des einen oder anderen Abkommens, …… , keiner tritt mal ein paar Schritte zurück und betrachtet alles, …… , dann fällt so was eben auf!
До встречи из сумасшедшего доктора! sunny
avatar
der crazy doc

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 23.05.14
Alter : 52
Ort : Hagen

http://www.urbexmerlin.de

Nach oben Nach unten

Amerikanisches Sicherheitsverständnis

Beitrag von der crazy doc am Do Okt 29, 2015 11:01 pm

Привет,
es scheint sinnvoll sich mal mit amerikanischem Verständnis von Sicherheitspolitik innerhalb der NWO (New World Order) zu beschäftigen. Auf den nachdenkseiten.de ha ich da was Interessantes gefunden. Hier der Link.
До встречи из сумасшедшего доктора! sunny
avatar
der crazy doc

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 23.05.14
Alter : 52
Ort : Hagen

http://www.urbexmerlin.de

Nach oben Nach unten

Re: Imperium USA! Was macht die USA zu einem Imperium?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten